Die erste Tour des Jahres plant Juppes.
Diese soll durch die Eifel und die Ardennen
in Richtung Luxemburg führen.

Am 28. März 2010 trafen sich die
14 teilnehmende Personen in Aldenhoven.
Vor der Abfahrt konnte gefrühstückt werden.

Unterstützt von Monika führte uns Juppes zur
ersten Pause, auf den Parkplatz der
Gileppe-Talsperre in der Nähe von Eupen.

Durch Knuts Hilfe konnte Norbert seiner
gerechten Strafe zugeführt werden.

Mit beiden Händen in der Hosentasche,
war keine Abwehr möglich.

Von der Aussichtsplattform hat

 man einen tollen Ausblick.

Der Löwe

Das Wahrzeichen ist ein 13,5 m hoher und
180 Tonnen schwerer Sandsteinlöwe,
der die Dammkrone schmückt und so
ausgerichtet wurde, dass er trotzig in Richtung
der nur 5 km entfernten preußischen Grenze blickt.
Der ausführende Künstler war Félix Antoine Bouré.
Der Löwe ist aus 186 einzelnen bis zu 7 t schweren Steinblöcken zusammengesetzt.

Eine weit ere Pause wurde

für dieRaucher eingelegt.

Über kleine Straßen und gut ausgebaute
Feldwege wurde der kleine Ort
Oberhausen erreicht.

In dem kleinen 27 Seelen Ort Oberhausen wurde

 im Pfannkuchenhaus eine Mittagspause eingelegt.

Weiter fuhren wir zum Dreiländerpunkt.

Norbert auf dem Weg zum Gipfelkreuz

Schmerzfreies Tanken in Luxemburg

In Mariawald wurde noch ein

letzter Kaffee getrunken.

Es bleibt nur noch einen besonderen Dank
an Monika und Juppes, für ihre Mühe
auszusprechen.

D A N K E !!

 

 

nach oben

DAX

DAX Index Chart
Kursanbieter: L&S RT